Freitag, 25. März 2011

Muffins mit Rocher





Die liebe Sunny hat mir vor einigen Wochen einen Link zu einem Rocher-Kuchen gegeben, der umwerfend sein soll. Da ein großer Kuchen hier aber nie so gut ankommt, habe ich das Rezept kurzerhand als Inspiration genommen und daraus schnelle Muffins mit Rocher "erfunden". Verdammt lecker! Danke für die tolle Idee! :-)

Für 6 Muffins.


Zutaten:

65g Margarine
65g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
125g Mehl
1 TL Backpulver
1 EL Kakao
50g gemahlene Haselnüsse
6 Kugeln Rocher
ca. 30-50ml Milch

ca. 50g Kuvertüre, Vollmilch
6 Kugeln Rocher


Zubereitung:

6 Kugeln Rocher mit dem Messer in Stücke hacken. Den Ofen auf ca. 175° vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen.

Nun die Margarine, den Zucker, den Vanillezucker und das Ei cremig rühren. Nach und nach das Mehl, Backpulver, Kakaopulver und die Haselnüsse unterrühren. Anschließend die zerhackten Rocher unterheben. Der Teig sollte jetzt sehr fest sein. Nun immer wieder etwas Milch zugeben, bis der Teig schwer von den Rührhaken des Handrührgeräts reißt.

Den Teig in die Förmchen füllen und im Ofen ca. 20min backen. In der Form ca. 5min abkühlen lassen, anschließend heraus nehmen und ganz auskühlen lassen.

Die Kuvertüre über dem heißen Wasserbad vorsichtig schmelzen und mit einem Teelöffel Kleckse auf die Muffins geben. Je eine Rocher-Kugel auf einen Muffin setzen.

Kommentare:

  1. Schaut total lecker aus! :O <3

    AntwortenLöschen
  2. sieht sehr sehr lecker aus ;),
    ich würde glaube ich probieren, die rocher kugeln für den muffin selber nicht zu zerschneiden, so dass man nicht nur eine kugel oben drauf hat, sondern auch noch eine innendrin, die dann schön warm und zerlaufen ist, wenn man den muffin frisch isst :)

    lg
    the vegetarian diaries

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön. :-)

    @ The Vegetarian Diaries: Ja, das hatte ich auch überlegt, ob ich das so mache. Aber dann war das Messer schon durch die Kugeln durch. :-D

    AntwortenLöschen
  4. Super Blog, da bekomme ich direkt Hunger!
    Ich habe gesehen du hast auch schon Muffins mit Joghurette und Giotto gemacht, fällt dir nicht auch was für Rocher Rondnoir ein?
    Ich liebe diese Teile einfach, perfekte Zusammensetzung von Schokoladenvariationen. Nur leider sind die zum satt essen etwas teuer;)

    Also wenn dir mal was dazu einfällt, ich würde mich riesig freuen!!!

    AntwortenLöschen
  5. Manchmal frage ich mich ob du auch noch was anderes machst als so tolle Sachen zu backen und kochen..?!? Und wer isst das eigentlich alles?

    Wie auch immer, deine Bilder und Rezepte sind super, um einfach mal wieder in Kompliment dazulassen wo ich doch eh fast jeden Tag auf deinen Blog klicken muss.

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  6. Das Foto sieht so lecker aus, dass mir der Magen knurrt....
    Danke für das Rezept!

    Viele Grüße
    Schlörte

    AntwortenLöschen
  7. Dankeschön. :-)

    @ Serendipity: Ja, ich hab einen ganz normalen Vollzeitjob und mach das alles nebenher. :-D Gegessen wird das vom Mann, von den Eltern, vom Besuch... Je nachdem, ich backe aber auch eher in kleinen Formen und halbier sehr oft die Rezeptangaben, damits nicht zu viel wird. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. hab dir die muffins gleich mal nachgebacken und sie sind wirklich suuuper lecker!
    Ich bin oft ein ziemlicher tollpatsch in der küche, aber deine rezepte gelingen & schmecken mir einfach immer!

    AntwortenLöschen
  9. ja, sehen auch verdammt lecker aus, muss ich sagen.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Evi, ich habe diese Muffins heute gebacken. Die sind ja sooo lecker. Danke für das tolle Rezept.
    LG Gülsüm

    AntwortenLöschen
  11. Huhu Evi!
    Hab ich gestern gebacken! Alle waren total begeistert (ich natürlich auch)!
    Hab es grade direkt gebloggt und dich verlinkt! Hoffe das ist okay =D
    Schönen Sonntag noch!
    Lisa

    AntwortenLöschen