Sonntag, 30. September 2012

Kirsch-Zwetschgen-Schnecken




Endeckt habe ich diese leckere Köstlichkeit in einer Ausgabe der "Für jeden Tag", die mittlerweile schon 8 Jahre auf dem Buckel hat. Allerdings sieht nur die äußere Form gleich aus, das Innenleben habe ich komplett umgewandelt - schön saftig, nicht zu süß und unheimlich lecker! :-)

Für 6 Schnecken (bzw. eine 18er Springform).


Zutaten: 

120g Magerquark
50ml Öl, geschmacksneutral
50ml Milch
40g Zucker
1 TL Zimt
200g Mehl
2 TL Backpulver 

300g Zwetschgen
300g Kirschgrütze
Zimt
Zucker
Butter


Zubereitung:

Den Quark, Öl, Milch, Zucker, Zimt, Mehl und Backpulver mit den Händen zu einem glatten, nicht mehr klebrigen Teig verkneten.

Die Zwetschgen waschen, halbieren, entkernen und grob würfeln. 

Den Teig nun auf einer gut (!) bemehlten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz etwa 0,5cm dick quadratisch ausrollen und mit der Kirschgrütze bestreichen. Anschließend die Zwetschgenstückchen darauf verteilen.

Nun den belegten Teig vorsichtig aufrollen und das Ende gut andrücken. Mit einem scharfen Messer in 6 Stücke schneiden.

Eine Springform (18cm Durchmesser) ausfetten und den Teigstrudel mit der Schneckenseite nach oben in die Form setzen. Mit Zimt und Zucker bestreuen und kleine Butterflöckchen darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160° (Umluft, zweite Schiene von unten) etwa 30-35min backen.



Kommentare:

  1. Hallo, das sieht super lecker aus! genau nach meinem Geschmack, liebe grüße, Anja

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht so toll aus, ich glaube das backe ich morgen!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht toll aus. Kommt auf meine Nachback-Liste :-)

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt sooo lecker. Welches Mehl hast Du benutzt? Oder ist das egal?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz normales Weizenmehl. Funktioniert aber bestimmt genauso gut mit Dinkelmehl. ;-)

      Löschen
  7. Vielen Dank!. Morgen wird diese Leckerei gebacken und übrigends liiiebe ich deinen Blog,habe schon ganz viel nachgebacken! :)

    AntwortenLöschen