Dienstag, 16. April 2013

Gefüllte Aubergine mit Tomaten & Schafskäse


Ursprünglich hatte ich "gefüllte Zucchini" auf dem Essensplan stehen. Allerdings haben mich die Auberginen beim Einkaufen so angelacht, dass ich kurzerhand komplett umdisponiert habe und einfach mal wieder einen küchenzauberei'schen Versuch gewagt habe. Sehr, sehr lecker, schön mediterran - gerne wieder! :-)

Für 2 Personen.


Zutaten:

2 kleine Auberginen
125g Cocktailtomaten
1 Schalotte
ca. 100g saure Sahne
ca. 125g Magerquark
Salz
Pfeffer
1 TL Oregano
1 TL Thymian
1 TL Petersilie
200g Schafskäse
2-3 EL Semmelbrösel


Zubereitung:

Die Auberginen der Länge nach halbieren und mit Hilfe eines Esslöffels aushöhlen, sodass ein ungefähr 1cm dicker Rand (als "Schale" zum Befüllen) übrig bleibt.

Das Fruchtfleisch der Auberginen in kleine Würfel schneiden. Die Cocktailtomaten vierteln und die Zwiebel häuten, halbieren und in feine Würfelchen schneiden. Die Hälfte des Feta in kleine Würfelchen schneiden.

Den Backofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und mit etwas Olivenöl einpinseln.

Die Auberginenschalen nun auf das Backblech setzen.

Das Gemüse gemeinsam mit dem Schafskäse, dem Quark und der sauren Sahne zu einer cremigen Masse verrühren. Mit ordentlich Salz, Pfeffer, Thymian, Oregano und Petersilie abschmecken.

Die Masse nun mit einem Esslöffel in die vier Auberginenhälften verteilen. Den übrigen Schafskäse darüber bröseln und die Semmelbrösel darüber streuen.

Im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 25min überbacken.

Vor dem Servieren mit etwas Olivenöl beträufeln und mit ein paar Kräutern bestreuen.

Kommentare:

  1. Ich liebe momentan die Kombination Aubergine, Tomate & Feta auch sehr. Und der perfekte Teamplayer dazu: Minze. Soooo gut. Dein Gericht sieht sehr lecker aus. :-)

    LG
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :-)

      Minze mag ich z.B. nur eingelegt bei Halloumi oder gleich als Tee. Oder klassisch in Schokolade. Im Essen an sich eher weniger, ich hatte als Kind mal eine sehr unschöne Begegnung mit Minz-Parfait mit Stückchen. Pfuibah. :-D

      Löschen
  2. Wird gleich morgen ausprobiert.
    Es sieht einfach nur lecker aus.

    AntwortenLöschen
  3. sehr gut, ich gaube das wird ausprobiert! :)

    AntwortenLöschen
  4. Ohhhhhhhhhhh das hört sich wieder sehr sehr lecker an und ich liebe Auberginen.
    Vielleicht mach ich das am Samstag zu Mittag.

    Vielen Dank für diese Leckerei
    Gruß BAstelfeti

    AntwortenLöschen
  5. mhmmm ich glaube das muß ich nachkochen. Klingt bzw liest sich lecker und sieht lecker aus !

    Mal sehen ob meine Familie das dann mag :-)

    glg
    Melle

    AntwortenLöschen
  6. Oh das klingt super lecker! :)
    Gerade gestern hab ich tolle Auberginen gesehen, aber irgendwie nicht so recht gewusst was ich damit machen soll. (Außer das übliche Ratatouille)
    Danke für den Tip!
    LG, die Pepsa

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt nicht nur lecker, das schmeckt auch super lecker! Ich habs gerade ausprobiert :)

    Danke für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Evi, danke für das tolle Rezept. Ich habs mit Zucchini nachgekocht. Allerdings, bitte nicht lachen, aber ich koche erst seit ich von daheim ausgezogen bin..habe da eine Frage: habs ja mit Zucchini nachgekocht, und die Zucchini ausgehöhlt und dann die Mischung drauf. Dadurch wird die Zucchini allerdings nicht ganz gebacken...Verstehst du was ich meine? Darf man das dann so essen? Sie ist incht ganz hart, aber dennoch hart.


    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du, ich hab auch erst so richtig mit dem Kochen und Experimentieren dabei angefangen, als ich ausgezogen war. ;-)

      Die Zucchini sollte schon noch ordentlich Biss haben, wenn du sie aus dem Ofen holst. Wenn dir das aber nicht geheuer ist, dann werf die ausgehöhlten Zucchinihälften das nächste Mal vor dem Befüllen einfach für etwa 5min in kochende Gemüsebrühe, so haben sie gleich etwas Geschmack und sind weicher. :-)

      Löschen
  9. Das hört sich ja wahnsinnig lecker an und sieht auch so aus!
    Danke für das tolle Rezept! :)

    AntwortenLöschen