Samstag, 23. November 2013

Risotto mit winterlichem Gemüse


Draußen wäre es eigentlich gar nicht sooo kalt, wenn einem nicht so ein fürchterlich eisiger Wind um die Ohren ziehen würde, wenn man schon mal kurz den Kopf rausstreckt. Na gut, nächste Woche ist aber immerhin schon Dauerfrost (auch am Tag!) angesagt - ih pfui! Und sobald es draußen bibberig für mich wird, will ich wärmende, leckere Köstlichkeiten auf dem Tisch haben. So auch dieses Risotto - ein bisschen Schnippelarbeit und dann ein bisschen Rührarbeit. Schon ist es fertig - perfekt! :-)

Für 2 Personen.


Zutaten:

2 EL Olivenöl
125g Risottoreis
1 guter Schuss Weißwein
ca. 400ml Gemüsebrühe (gut gewürzt)
1 Karotte
1/2 Petersilienwurzel
1/4 Sellerie
1/3 Lauch
4-5 EL Parmesan, gerieben
Salz
Pfeffer
Kräuter nach Belieben, z.B. italienische Kräuter & Petersilie


Zubereitung:

Die Karotte und die Petersilienwurzel schälen und anschließend fein würfeln. Vom Sellerie die äußere Schicht entfernen und ebenfalls würfeln. Den Lauch waschen, vierteln und in feine Streifen schneiden.

Nun das Olivenöl in einem hohen Topf erhitzen und das Gemüse darin andünsten. Wenn dieses kurz angedünstet ist, den Risottoreis dazu geben und kurz anschwitzen. Dann mit dem Weißwein ablöschen.

Als Nächstes etwa 300ml Gemüsebrühe dazu gießen, bis das Gemüse und der Reis bedeckt sind. Aufkochen lassen und dann auf mittlerer Stufe köcheln lassen, bis die Brühe fast komplett aufgesogen wurde. Dabei stetig umrühren. Dann die restliche Gemüsebrühe eingießen und wiederum aufsaugen lassen. (Dies dauert etwa 20min.)

Anschließend den Parmesan in das Risotto rühren und mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen