Samstag, 16. April 2011

Kulinarisches Schwaben: kleine schwäbische Käsekuchen



Eigentlich ist der "Schwäbische Käsekuchen" ja etwas größer - um genau zu sein - er hat 26cm Durchmesser. Da das aber wieder mal viel zu viel gewesen wäre und eine 18er Form blöd zum Transportieren gewesen wäre, wurden aus dem großen Käsekuchen viele kleine Kuchen. Wer Rosinen mag, wird diesen Käsekuchen lieben. Der Teig ist für Mürbteigverhältnisse sehr locker, die Käsecreme wahnsinnig lecker und die Rosinen runden den Geschmack komplett ab.

Für 18 kleine Käsekuchen.


Zutaten für den Mürbteig:

300g Mehl
150g Butter (oder Margarine)
80g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei


Zutaten für die Käsemasse:

6 Eier
250g Zucker
750g Quark
1/8l Schmand
1 Prise Salz
80g Rosinen
100g Butter (oder Margarine)

etwas Puderzucker


Zubereitung:

Die Zutaten des Mürbteigs zu einer festen Masse verkneten und in Folie gewickelt ca. eine Stunde kalt stellen.

In der Zwischenzeit die 6 Eigelbe mit dem Zucker, dem Quark, dem Butter und dem Sauerrahm verrühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee schlagen und unter die Quarkmasse ziehen. Zuletzt die Rosinen einrühren.

Den Backofen auf 220° vorheizen. Ein Muffinblech ausfetten und mit Paniermehl ausstreuen. Den Teig in 18 kleine Kugeln teilen und diese flach drücken und in die Aussparungen der Muffinform legen. Mit den Fingern einen ca. 1,5cm hohen Rand formen. Nun die Käsemasse mit einem Esslöffel in die Mulden geben und etwas glatt streichen.

Im Ofen ca. 20min backen. In der Form ganz auskühlen lassen, dann vorsichtig mit einem Messer heraus lösen. Am Besten über Nacht durchziehen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.


Tipp: Für einen Kuchen den Mürbteig in eine gefettete und mit Paniermehl ausgestreute Springform geben und ebenfalls einen Rand formen. Die Käsemasse darin verteilen und glatt streichen. Im Ofen ca. 40min backen, dann für 10min heraus nehmen und dann weitere 10min in die Röhre geben. Ebenfalls in der Form komplett auskühlen lassen.

Kommentare:

  1. Wunderbar! Leider mag der Herzensmann keine Rosinen, daher werde ich sie nicht nachbacken.

    AntwortenLöschen
  2. das back ich nach aber auch ohne rosinen....
    lg
    mona aus dem wilden süden

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht so lecker aus!
    Ich denke, das wird in den nächsten Tagen mal gebacken :)

    AntwortenLöschen